Das Verhalten eines "süßen" Corgis, der sich verwöhnen lässt, ist wirklich entzückend.
2022/12/08

Corgis sind eine äußerst niedliche und charmante Hunderasse. Sie sind bekannt für ihre kurzen Beine und ihren langen Körper und zeigen oft eine einzigartige Persönlichkeit und charmantes Verhalten.

Die Anzeichen dafür, dass ein Corgi “süß” ist, können folgende sein:

Brummende Geräusche und Quietschen: Corgis können brummende Geräusche oder Quietschen von sich geben, um die Aufmerksamkeit ihrer Besitzer zu erregen. Sie lieben es, Aufmerksamkeit und Zuwendung zu erhalten und drücken ihre Bedürfnisse oder Wünsche durch Geräusche aus.

Springen und Hüpfen: Corgis haben eine besondere Art des Springens. Sie können schnell in die Luft springen und sogar Drehungen machen. Dieses niedliche Verhalten ist oft ein Ausdruck ihrer Anhänglichkeit und sie versuchen, die Aufmerksamkeit ihres Besitzers zu erregen oder nach Interaktion zu suchen.

Auf dem Boden liegen und den Körper hin und her wackeln: Corgis legen sich oft auf den Boden und wackeln dann mit ihrem Körper hin und her. Dies ist eine Art, ihre Zuneigung zu zeigen und Aufmerksamkeit zu erregen. Sie können mit ihrem Schwanz wedeln, ihren Körper hin und her schaukeln oder den Boden kratzen, um die Aufmerksamkeit ihres Besitzers zu erregen und Streicheleinheiten und Umarmungen zu suchen.

Verführerischer Blick und Gesichtsausdruck: Corgis haben große, runde Augen und können mit ihrem sanften und süßen Blick ihre Besitzer bezaubern. Sie können mit ihren Augen und Gesichtsausdrücken ihre Bedürfnisse und Emotionen ausdrücken und es ist schwer, ihrem Charme zu widerstehen.

Alles in allem sind die süßen Verhaltensweisen von Corgis äußerst charmant und unwiderstehlich. Sie sind freundlich, liebevoll und genießen die Interaktion mit Menschen. Sie sind eine ideale Haustierrasse für Familien.

AD
Artigo